Das ist lediglich ein Entwurf für eine später angedachte WEB-SITE

Berichte und Fotos für die angedachte Sonderseite und den Bericht in der Tageszeitung                       Münchner Merkur oder SZ (Ausgabe Würmtal)

KIMrei

Gaststätte in Krailling-Gewerbegebiet                                                                                                                               8252 Krailling im Gewerbegebiet KIM  Blaue Zone Nr.4  Justus-von-Liebig-Ring 2

                       

Firmen die in der KIM ansässig sind können die Räume im Erdgeschoß und Obergeschoß für Versammlungen, Betriebsfeste, oder Weihnachtsfeiern mit eigenem Catering oder Mitgebrachtem mieten.
Getränkebezug durch die Gaststätte.
Wenn Sie eine Bedienung wollen "haben wir auch"
Auch für solvente Anfragen aus dem Privatbereich haben wir ein offenes Ohr.
Unsere Parkplätze sind sehr begrenzt, daher kann ein 5 minütiger Spaziergang ab den öffentlichen Parkplätzen notwendig sein.

"Baufortschritt und sonstiges"

meine                    Sonderseite :                      "Murks und Schlitzohren am Bau"

Vorsicht bei Regieaufträgen !!!

Bodenprobe

Bodenprobe
der Boden ist super


Fleißige Helfer

Planie der Grundfläche

dann ging es weiter, der Beton wurde vor der vorgeschriebenen Dichtigkeitsprobe der Abwasserleitungen eingbracht.

Fundamentplatte

Der Kran wird angeliefert

der Kran wird aufgestellt

Der Kran ist einsatzfähig

Die ersten Holzbalken werden geliefert

Holzbalkenmontage

Die ersten Baufortschritte
Vorferfront

Öfnungen vorgerichtet für Türenmontage

Das Gerüst ist aufgestellt

Baugerüst an der Vorderfront

Vorderfront und das Balkongeländer ist fertig

 Seitenfront ist fertig

ein kleines Vordach im Aufbau fehlt noch

Hier wollte mich die Baufirma total ausnehmen.
Um hier einen "ordnungsgemäßen Kanalanschluß herstellen zu können" wollte Sie mir einen neuen Betonringschacht für drei bis viertausend EURO aufreden.

Das lehnte ich ab da auch ein ordnungsgemäßer Anschluß an den vorhandenen Schacht möglich ist.
Der fachlich richtige Anschluß wurde von einer Fachfirma  in 3,0 Stunden hergestellt.

Nun stellte sich durch Zufall heraus, mehrere Rohre sind falsch verlegt. Das Abwasser konnte infolge einer  Rohrdurchbiegung nach unten und einem weiteren falschverlegten Rohr nicht ungehindert abflaufen.
 

voher im Fundament einbetoniert

nachher mittels Kernbohrung entfernt

Sämtiche Abwasserrohre mussten außerhalb der Betonplatte neu verlegt werden.
Der Schaden der durch die "Fachfirma" entstand beträgt 8.000,00 €
Die falschverlegten Rohre bleiben im Beton.

.

.

ein oida Spruch sogd:          wer nix wird, wird Wirt     "do hängt" a Wahrheit dro"  

jetzt wird es gemütlich

Lampen sind montiert

ein schöne Leuchte

Eckbank-Tisch-Fürbank
8 Leut ham leicht Platz

Theke 
und ein Tisch für 6 Personen

 a Tischschmuck schod nia

wens griabig is dann bleima hogga